PT-Energie

Keyvisual Bild
 
03. November 2014

Heldenmarkt in Stuttgart


Auf starken Zuspruch seitens der Besucher stieß das innovative Energiekonzept der Bürgerbeteiligungsplattform <effondo> auf dem Heldenmarkt in Stuttgart. Dieses unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen sowie Kommunen darin, ihren Energiebedarf nachhaltig zu optimieren. Dabei überzeugte vor allem das Baukastensystem, bei dem die individuellen Bedürfnisse und Gegebenheiten des Kunden im Vordergrund stehen.

Über 3.500 Teilnehmer fanden bei herrlichem Herbstwetter ihren Weg zum dritten Heldenmarkt in der Alten Kelter in Stuttgart-Fellbach. Der ehemalige größte Gemeindekelter Deutschlands aus dem Jahr 1906 bildete mit seinem imposanten Dachgebälk wie immer den passenden Rahmen für die Messe. Circa 100 Aussteller aus ganz Deutschland präsentierten im Rahmen der Veranstaltung sozialverträgliche und ökologische Alternativen aus vielen Bereichen des alltäglichen Lebens, wie Lebensmittel, Mobilität, Wohnen, Mode oder Geldanlagen.

Unzählige Interessenten nutzten dabei die Chance, sich die aktuellen Projekte von <effondo> vorstellen zu lassen. Bei den Angeboten für Unternehmen können zum Beispiel Photovoltaikanlagen auf dem Dach je nach den eigenen Möglichkeiten und Gegebenheiten eigen oder fremd finanziert werden. Auch Mitarbeiterbeteiligungen an den Anlagen sind denkbar. Ergänzt wird die umweltfreundliche Stromerzeugung auf Wunsch durch ein komplettes Energiekonzept. Ein weiterer Vorteil ist die Planbarkeit der Energiekosten. Der Nutzer der Anlage kann auf viele Jahre mit einem festen Strompreis kalkulieren und ist somit unabhängig von den teils rapiden Änderungen. Zudem steuert er selbst seinen Beitrag zur Energiewende und der Abkehr von fossilen Brennstoffen bei.

Privatpersonen können sich auf der Plattform <www.effondo.de> an der Finanzierung dieser umweltfreundlichen Projekte beteiligen. „Für viele unserer Anleger ist gerade der hohe regionale Bezug unserer Projekte wichtig, da häufig sogar ein persönlicher Bezug zu den Unternehmen besteht“ erläutert Vertriebsleiter Rolf Zanner das besondere Konzept der Plattform. Auch viele Stammkunden nutzten die Messe um mit den persönlichen Kontakt zu den Mitarbeitern zu intensivieren und sich über neue und geplante Anlagen zu informieren.